Leben mit Covid-19-April Edition

Hurra, endlich hat man Berlin partiell aus dem Dornröschenschlaf erweckt, denn die ersten Einschränkungen, die uns das extrem tödliche Virus eingebrockt hat, wurden aufgehoben. Nach rund sechs Wochen mehr oder weniger apathisch in der Agonie herumhängend, zeigt sich jetzt ein ganzes Bündel von Lichtern am Ende des Corona- Tunnels. Und was für tolle Erleichterungen es …

Leben mit Covid-19-April Edition weiterlesen

Leben mit Covid, dem Neunzehnten!

Wenn man in diesen Tagen die üblichen Medienseiten durchblättert, und sich mit den Nachrichten ernsthaft auseinandersetzt, kann es schon sein, dass die Tränen zu fließen beginnen. Ein ganzes Land wird lahmgelegt, weil 12- 15 sehr alte und sehr kranke Menschen durch die zusätzliche Schwächung von „Covid-19“ verstarben. Zur gleichen Zeit sind bereits über 240 Personen …

Leben mit Covid, dem Neunzehnten! weiterlesen

Linien im Park

Eine Nachricht aus meiner Heimatstadt Berlin ließ mich aufhorchen, ich musste mich mehrfach informieren, um den Sachverhalt auch genau zu verstehen. „Dealer-Zonen“ im Görlitzer Park sollten eingerichtet, und durch rosafarbene Farbmarkierungen gekennzeichnet werden, damit Nutzer dieser wunderbaren Parkanlage, die nicht unbedingt am direkten Erwerb von ein paar Gramm Schwarzer Afghane oder Grüner Marokkaner, herbei geschmuggelt …

Linien im Park weiterlesen

Peinlich, peinlich!

Wieder einmal, wie schon seit Jahrzehnten, führte mich ein langgezogener Spaziergang rund um den Berliner Grunewaldsee, ein einfach nicht wegzudenkendes Ritual. Und als krönenden Abschluss der Wanderung gab es ebenfalls wie immer einen leckeren warmen Kakao und eine heiße Kirschtasche in der Pappverpackung im direkt neben dem Waldeingang gelegenen Burgerbrater mit amerikanischen Wurzeln, dort wo …

Peinlich, peinlich! weiterlesen

Exotischer Wunsch im Fachgeschäft!

Berlin, März 2019, 8 °, stürmischer Wind, ich betrete nach aufwendiger Parkplatzsuche das Schuhfachgeschäft in prominenter Lage am Berliner Kurfürstendamm. Meine Wahl fällt kurzentschlossen auf einen ledernen Herrenhalbschuh im Budapester Stil, Größe 43 oder 44, je nachdem wie der Schuh ausfällt, die Verkäuferin reicht mir eine kleine schemelartige Vorrichtung mit Fußablagemöglichkeit und entschwindet im angrenzenden …

Exotischer Wunsch im Fachgeschäft! weiterlesen

Super- Idee!

Heute ist mir wieder einmal ein Beitrag in einer Berliner Tageszeitung aufgefallen, der mir wichtig genug erscheint, ein paar Zeilen darüber zu verlieren. „Der Tagesspiegel“ berichtet davon unter dem Titel „Berlin will Obdachlose zählen lassen!“ Dies finde ich aus mehreren Gründen außerordentlich gut, denn in den vergangenen Wochen und Monaten wurde der Berliner Senat und …

Super- Idee! weiterlesen

Wort und Sprache

Beim Durchstöbern der Druckerzeugnisse der Berliner Zeitungsindustrie geriet ein Beitrag über das Schulwesen meiner Heimatstadt in den Blickbereich. In einem Artikel wird der Umstand beschrieben, dass es Schulen in Berlin gibt, in denen von einhundertunddrei einzuschulenden Eleven nur einer deutsche Wurzeln hat. Dies hat natürlich Auswirkungen auf das Sprachverhalten und die Unterrichtsqualität in den Klassenräumen,auf die …

Wort und Sprache weiterlesen

Inkonsequenz!

Durch eine Verkettung von bestimmten Umständen sitze ich an diesem Freitag, einem immer noch sehr warmen Sommertag, im Outdoor-Bereich eines Straßencafés am Roseneck in Berlin-Grunewald.Hier sitze ich aber nicht allein, mir gegenüber hat Frau Dr. Beatrice Sehnenscheid-Lohengrin ihren Platz eingenommen. Frau Doktor Sehnenscheid-Lohengrin in wenigen Sätzen zu beschreiben, ist nicht ganz einfach.Sie ist ein Tausendsasa, …

Inkonsequenz! weiterlesen

Klimawandel? Hoffentlich!

Im Augenblick spielen unsere Medien wieder einmal verrückt, das Wetter, der Klimawandel ist das ganz große Thema geworden. Sie berichten über verdorrte Bauern auf ihren Feldern, von Waldbränden, überhitzten Schülern, von Wasserknappheit und Ernteausfällen, von teureren Lebensmitteln,und von leistungsmäßig zurückfahrenden Atomkraftwerken. Wie wäre es aber wirklich wenn unser Wetter durch Klimaänderungen nachhaltig zur Sonnenseite tendieren …

Klimawandel? Hoffentlich! weiterlesen

Von Bechern und Haufen

Ich hatte schon seit längerem die Vermutung gehegt, einen Verdachtsmoment aufgebaut, meine Meinung aber stets für mich behalten,mich niemandem anvertraut. Jetzt ist mein Verdacht offiziell bestätigt worden, noch dazu aus angesehener Quelle, damit an Seriosität nicht zu übertreffen. Psychologen der über die Landesgrenzen hinaus berühmten Humboldt-Universität haben heraus gefunden,dass jetzt der gemeine Kaffee-Einwegbecher das größte …

Von Bechern und Haufen weiterlesen