Ein kleines Osterwunder!

Unbedingt wollte ich ein paar Zeilen zum kommenden Osterfest bei WordPress hinterlegen, nichts aber auch gar nichts Gescheites kam mir in den Sinn.

Klar, hätte ich einen kurzen Bericht über meinen Umgang mit den schokoladigen Oster-Mischbeuteln mit 250 Gramm Inhalt anfertigen können, aber so richtig überzeugen konnte mich das nicht wirklich!

Dann aber wie so oft, eine kleine Mitteilung irgendwo in den Medien dieser Republik reichte aus, um eine ganz wunderbare Ostergeschichte zu kreieren.

Eine Story voller Glück und Sonnenschein, ein Ereignis vom Willen in harscher Umgebung zu bestehen, eine Situation, wie sie nur das Leben schreiben kann.

In den letzten Wochen und Monaten wurden und werden wir ja pausenlos für unser schamloses Leben kritisiert. Schon der Wunsch einer Frau nach einem niedlichen kleinen Baby wird verdammt, da der Säugling durch seine pure Anwesenheit nicht gut für das Wohlergehen dieses Planeten ist.

Ein kurzer Städtetrip über Ostern mit dem Flieger nach Barcelona löst sofortiges Unverständnis bei jungen Damen mit strengem Gesichtsausdruck aus, und auch „Flugscham“ bei den Fluggästen, die sich dennoch trauen.

Und in dieses künstlich erzeugte Leid platzt die Nachricht, dass es dem Kakapo, diesem niedlich- putzigen Gesellen im gelbgrünen Federkleid von Down Under jetzt besonders gut geht. Dieser leicht adipöse Papagei, der aufgrund seiner Leibesfülle das Fliegen schon vor langer Zeit aufgegeben hat, legt vor lauter Lebensfreude ein Ei nach dem anderen, was bei nur nur 50 reproduktionsfähigen Weibchen eine mehr als erfreuliche Nachricht, ja fast schon ein kleines Wunder ist.

Osterwunder 1 April 2019_00000

Vielleicht kann der kecke Vogel dem Aussterben dann doch noch von der Schippe springen, meine Freude wäre kaum im Zaum zu halten.

Wie kam es zu diesem Ansturm der Kakapo- Küken?

Ganz klar, es ist der wunderbare Klimawandel, der die Lieblingsspeise dieses lieblichen Eulenpapageis, in Hülle und Fülle von den Bäumen fallen lässt. Der Rimu- Baum, eine bis zu sechzig Meter hohe Harzeibe, genießt die Vorzüge des sich wandelnden Klimas und produziert fleischige Samenzapfen weit über die notwendige Mindestmenge hinaus, und sichert damit sprunghaft auch die Überlebensfähigkeit des nachtaktiven Kobolds der neuseeländischen Wälder.

Und so wird dieser tolle Vogel für mich zum Sinnbild einer neuen Zeit, in der es nicht nur Schlechtes gibt, wie uns manche Menschen und die Medien pausenlos einimpfen möchten.

Osterwunder 2 April 2019_00000

Kakapo, der Anti- Greta- Vogel, mit dem freundlichen Gesicht!

Na, wenn das mal keine tolle und ergreifende Ostergeschichte ist, weiß ich auch nicht mehr!

2 Gedanken zu “Ein kleines Osterwunder!

  1. Sehr schön! Zum Thema Lächeln habe ich auch etwas gefunden:

    Ein Lächeln
    macht ein Antlitz schön.
    Ein Lächeln lässt
    die Sonne der Seele aufgehn.
    Ein Lächeln
    verwandelt die Welt!
    (Carl Peter Fröhling)

    Gleichzeitig wünsche ich ein paar angenehme Osterfeiertage!

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s