Oh nein, Zeitumstellung!

Man kann nicht sagen, dass wir nicht ausgiebig gewarnt worden wären, vor der drohenden Zeitumstellung. Jetzt Ende Oktober gibt man uns die einst geraubte Stunde wieder zurück, bringt uns aber auch wieder einmal total aus dem Konzept.

Experten der unterschiedlichsten Fraktionen kamen praktisch pausenlos in unseren Medien zu Wort, versuchten mit ihren Expertisen, die gröbsten Auswirkungen schon im Vorfeld abzumildern.

Ein Dr. Flitze Feuerzahn, anerkannter Schlafmediziner an der Berliner Charité stellt es besonders tragisch aber treffend dar: „Es wird mehr schlechte Laune und Unfälle geben!“

Dr. Benno Templin, ein Chronobiologe, warnt vor lang anhaltenden Schlafrhythmusstörungen, die ein sorgfältiges Arbeiten in den kommenden Wochen und Monaten unmöglich machen, und die Eulen in den Wäldern dieser Republik regungslos von den Ästen fallen lässt.

Zeitumstellung 2 Oktober 2018_00000

Und bei mir? Herrje,es ist nun doch trotz aller Vorsichtsmaßnahmen passiert! Eingemacht habe ich ins Bett, mich benässt im Schritt,alles ist nass, Bettdecke, Laken, Matratze, natürlich auch mein Lieblings-Schlafanzug mit den vertikalen Streifen. Einfach zuviel, diese eine Stunde mehr am heutigen Morgen,der Übergang zur Winterzeit gestaltet sich katastrophal.

Zeitumstellung 1 Oktober 18_00000

Aber dies ist bei Weitem noch nicht alles, ich schütte mir einen gehäuften Löffel Instant-Kaffee in den Mund und fülle siedendes Wasser aus dem Elektrokocher nach,nehme dabei leichtfüßig eine perfekte Hundehaltung ein, die jeden Yoga-Lehrer, der so aussieht wie ein Inder, in Wirklichkeit aber aus Bosnien und Herzogewina stammt, in Verzückung setzen würde.

Minuten später stehe ich auf dem Balkon und teile im perfekten, akzentfreien Paschto den moslemischen Frauen, die sich von ihrer Schutzkleidung befreit haben, und in knappen Bikinis trotz der morgendlichen Kühle jauchzend auf geborgten Fahrrädern herumtollen, meine Begeisterung über ihren Befreiungsakt mit.

Autos halten bei Grün und fahren bei Rot über die Kreuzung, auf der gegenüberliegenden Seite kann ich deutlich von Zensoren ausgekundschaftete Krafttiere beim Abweiden der spärlichen Rasenfläche beobachten, während Innenkinder jetzt vorübergehend Außen sind, und wie selbstverständlich auf der Bordsteinkante balancieren, und dabei mit bunten Bällen jonglieren, selbst Esoterik hat scheinbar seinen Schrecken für mich verloren, die Verwirrung ist komplett.

Vermutlich werde ich später noch adipöse Damen im gehobenen mittleren Alter freundlich grüßen, und ihre glupschäugigen und kurzschnäuzigen Hechelhunde streicheln, obwohl sie gerade den Fußweg mit Hunde-AA verunstaltet haben, und keinerlei Anstalten machen diese auch zu entfernen!

Welch grausiges Spiel spielt man mit mir? Wer denkt an die Konsequenzen, denen ich hilflos ausgeliefert bin, wer lässt mich zweimal im Jahr so leiden?

Ich kann jetzt nur hoffen, dass die am Nachmittag schon sehr früh hereinbrechende Dunkelheit für ein wenig Linderung sorgt. Um 18.00 Uhr werde ich mit die erste Prognose der Wahlen in Hessen anschauen, dann ist die Welt hoffentlich wieder halbwegs in Ordnung!

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Oh nein, Zeitumstellung!

    1. Ja, sicherlich wird das Phänomen „Zeitumstellung“ unterschiedlich wahrgenommen, vielleicht liegt es am fehlenden Haustier, oder an einer noch zu entwickelnden partiellen Lebkuchen- Intoleranz, man weiß es einfach nicht!

      Allen gemein ist jedoch die Tatsache, dass wir die nächsten Monate ausgeprägter Dunkelheit relativ unbeschadet überstehen müssen!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s