Aufklärung

Weltverbesserinnen,Politikerinnen,Veganerinnen,Aktivistinnen,Orientierungslose, Psychotherapeutinnen,Verunsicherte und andere Frauen versuchen heute scheinbar mit geballter Macht uns das Leben und seine Regeln zu erklären, und damit für eine bessere Welt zu sorgen.Für diese Art der Aufklärung bin ich sehr dankbar,da ich selber nicht in der Lage wäre, mir diese umwerfenden Gedankenstrukturen  anzueignen.

Das Hamburger „Völkerkundemuseum“ soll umbenannt werden, weil der Begriff „Volk“ historisch vorbelastet ist, und die Gefühle noch unentdeckter Stämme am oberen Lauf des Orinokos verletzen kann.Wer erinnert sich nicht mit Schaudern an die Rede von Ernst Reuter von 1948, eine verbale Verfehlung, die uns heute noch das pure Entsetzen ins Gesicht treibt.

Aufklärung 2 Mai 2018_00000

Es soll jetzt heißen „Museum am Rothenbaum,Kulturen und Künste der Welt!“ Jawohl, dies ist unverfänglich und modern, und findet natürlich auch die Zustimmung der Direktorin des Museums, da nach der Meinung der Leiterin heutzutage alles auf Augenhöhe geschieht und in absoluter Übereinstimmung mit Diasporagemeinschaften.

Partnerschaftlichkeit und Gleichberechtigung fehlen leider zumeist gänzlich bei der Säuglingspflege, ja ich meine das Wechseln inhaltsvoller Windeln, ein Vorgang, der uns mit übelstem Geruchsportfolio fast den Verstand raubt.

Aufklärung 1 Mai 2018_00000

Denken die sorglosen Mütter und Väter eigentlich jemals daran, vorher beim Baby um Erlaubnis zu fragen, sich das Einverständnis einzuholen.Nein, tun wir nicht,und dieses Fehlverhalten empört eine australische Sexualtherapeutin mit rosa Haaren, und einem von Weltenschmerz zerfurchtem Gesicht. Holen wir uns vor dem Wechselvorgang die notwendige Erlaubnis vom Säugling ein, vermindern wir auch die Wahrscheinlichkeit des sexuellen Missbrauchs,sagt sie!Laut ihrer Aussage können Neugeborene noch nicht im Detail über die anstehende Problematik im kritischen Bereich bei der Körperpflege diskutieren, senden aber eindeutige Signale und Botschaften aus, ob sie von der Kacke befreit werden wollen oder eben nicht.

Eine weitere Frau, eine promovierte Dozentin für Genderwissenschaft, deutet auf eine weitere Quelle unfassbaren Unbills in diesem Lande hin, die finale Show von Heidi Klum und ihre mehr oder weniger hübschen Mädels.

Die eben erwähnte Dame sieht in diesem Sendeprofil im Privatfernsehen eine absichtlich herbeigeführte Willensbrechung von leblosen,halbtoten Frauen vor laufender Kamera.

Daher hatte sie schon vor einiger Zeit den Verein „Pinkstinks“ gegründet und kann heute aufgrund des hohen Spendenaufkommens hervorragend davon leben.

Der Begriff “Pinksstinks“ hat, so glaube ich zumindest, nicht mit mangelnder weiblicher Körperpflege an bestimmten Stellen zu tun, sondern soll auf eine gesellschaftliche Fehlleistung bei der Erziehung der Geschlechter hinweisen, frei nach dem Motto, auch Jungen dürfen ein rosafarbenes Kleid anziehen,wenn ihnen danach ist, und entsprechende Erlaubnis vorliegt!

Aufklärung 3 Mai 2018_00000

Bei so viel politischer Korrektheit möchte ich auch meinen Beitrag leisten, und überlege daher, meine letzte noch vorhandene Dose von Lacroix mit echtem Schildkrötenfleisch zu öffnen und zu verzehren, es würde zeitlich sehr gut passen, da erst gestern Weltschildkrötentag war, und ich daher ein deutliches Zeichen gegen den ungezügelten Schweinefleischkonsum und dem damit verbundenen Leid der Schlachttiere setzen könnte,allerdings wurde die Büchse schon 1984 abgefüllt!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s