Hallihallo- Ein spitzer Schrei!

Dschungelcamp bei RTL besitzt ja bei mir und im erweiterten Bekanntenkreis quasi Kultstatus.Insbesondere die Auftaktsendung ist für uns Anlass genug, ein Treffen in illusterer Runde zu organisieren,sich nach dem persönlichen Wohlbefinden der anderen zu erkundigen, und ausgiebig über Gott und die Welt zu lästern und zu tratschen.

So auch diesmal, bei reichlich gedecktem Tisch mit Cocktail-Würstchen, selbstgemachten Bouletten mit Kartoffelsalat, Salzletten und Erdnüsschen im pikanten Teigmantel, Paprikachips in der großen Familienpackung, mit furchtbar scharfem Salsa- Dip, bildeten eine gute Grundlage für eine ausgeprägte Schnatterei ohne Anfang und Ende.Meinen Diätplan hatte ich speziell für diesen Tag beurlaubt, meine Jeans mit 38er Bund erlaubte mir großzügigerweise diese Ausnahme.

Der neue Sparhaarschnitt des Duke von Cambridge stand natürlich ganz oben auf der Tagesordnung. Da wurde debattiert und abgewogen,verspottet und gekichert,aber auch Mitleid und Erbarmen mit dem Unglücklichen geäußert, die Tendenz, ob die Entscheidung gut oder schlecht war,verschob sich im Minutentakt.

Mir persönlich tut der potentielle Throninhaber schon leid. Ein so junges Gesicht an einem so alt aussehenden Kopf, ist schon ein hartes Los.Allerdings musste er sich ja auch nicht mit schütterem Haar dem Wettbewerb um das weibliche Geschlecht stellen, aufgrund seines royalen Status wurden ihm die schönsten Frauen aus allen vier Ecken des Königreiches zur Auswahl kredenzt,einfach so, wie im Märchen.

Und natürlich Mode war ein Riesenthema, was trägt man in diesem Jahr, was ist in, wohin geht der Trend. Weiß auf Weiß, kann man das tragen, wenn ja zu welchen Anlässen,ist ein zweireihiger Blazer anstelle eines Einreihigen nach 18.00 Uhr noch akzeptabel,besteht bei einer Lacklederhose bei Minusgraden Erfrierungsgefahr und kann man ein Choker- Halsband weglassen, wenn man komplett in Raw- Demin gekleidet ist? Diese Fragen beschäftigten uns intensiv, ich lief von Gesprächsrunde zu Gesprächsrunde, unterwegs ein Gürkchen oder eine handgemachte Mini-Frikadelle verzehrend.

Food und Essen standen natürlich auch auf der Agenda.Als heißer Tipp wurde ein neues Restaurant mit Blick auf den Potsdamer Platz genannt, als Hot Item wurden Taubenlebern mit Miso und Brunnenkresse hervorgehoben, aber auch geräucherter Wirsing mit Stör- Kiemendeckeln an Wodka getränkter Kartoffel.

Dann plötzlich ein spitzer Schrei aus der Küche. Sofort brachen alle Gespräche ab, man wandte sich der Geräuschquelle zu.

„Das gibt es ja gar nicht“ rief ein guter Bekannter mit zombiesker Gesichtsblässe,“Habt ihr denn nicht auf die Uhr geschaut, ist es denn wirklich schon so spät?“

Der Schrecken fuhr uns in die Glieder, wir hatten die Ausstrahlung unserer Lieblingssendung komplett verpasst,die Zeit einfach weg gequatscht. Das gibt es doch nicht. Niemand hatte aufgepasst, nun war es vorbei.

Dschungelcamp 2

Fassungslos und mehr als ein wenig konsterniert stand ich mit leicht zitternder Hand, in der sich noch ein angebissenes Würstchen befand, in des Raumes Mitte und konnte dieses Malheur einfach nicht in Worte fassen.Wir hatten es schlicht und einfach vergeigt!

Jetzt sitze ich am Samstag vor dem PC und habe mich im Netz natürlich längst mit den fehlenden Informationen, und den relevantesten Filmausschnitten der vergessenen Sendung vertraut gemacht.

Der Einmarsch der Kandidaten, eine erste Verköstigung, ein erstes Abtasten, eine erste Meinungsbildung,wunderbar, aber leider nicht live!

Mein Geheimfavorit hielt sich sehr im Hintergrund, es ist schwierig ihn einzuschätzen, zwei andere hingegen fielen mir sehr unangenehm auf.

Mein Mitgefühl hingegen hatte eine ältere Dame, die schon beim Einzug in die Arena älter aussah, als ihre eigene Großmutter.

Erste Einschätzungen in den Medien äußern Bedenken an der Wirkung der Sendung, ich aber bin schon jetzt total begeistert, den in dieser Beimengung menschlichen Vakuums liegt eine ungeheure Sprengkraft,also mehr in Form einer Implosion, die sich jederzeit ihren Weg nach außen vor die Kameralinsen bahnen kann, und damit Unterhaltung vom Feinsten bietet.

Warten wir einfach bis heute Abend ab, ich stelle mir vorsichtshalber den Wecker!

Advertisements

2 Gedanken zu “Hallihallo- Ein spitzer Schrei!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s